Bis gestern getrieben. Ab heute geerdet.

Warum falsche Glaubenssätze zu Stress führen können – und wie Sie sie loswerden!

„Ich mach‘ mich nicht mehr verrückt!“ Die Stimme des Unternehmers klang traurig, so als hätte er resigniert. Seit über 25 Jahren ist er im Geschäft. Er hat viel erlebt in zweieinhalb Jahrzehnten – mit Kunden und mit Mitarbeitern. Er brennt zwar noch für sein Unternehmen, aber die Flamme lodert nicht mehr wie früher: Zuviel Zeitdruck, zuviele Aufgaben und dann auch noch die Ansprüche der Kunden und der Mitarbeiter, die ständig wachsen.

Viele Unternehmer geben sich große Mühe, ihren Mitarbeitern ein gutes Umfeld und gute Arbeitsbedingungen zu bieten. Sie kümmern sich um ihre Leute und setzen immer wieder neue Ideen um. Und sie sind frustriert, wenn das Engagement oder das Verhalten mancher Mitarbeiter trotz aller Bemühungen zu wünschen übriglassen. Und manche sind irgendwann müde und finden sich einfach damit ab, weil sie glauben, dass sie nichts ändern können.

Was wir glauben, hat bekanntlich große Macht über uns. Glaubenssätze haben die Eigenschaft, dass wir sie für allgemein gültige Wahrheiten halten. Mit der Zeit hinterfragen wir sie nicht mehr und dadurch werden sie zu sich selbst erfüllenden Prophezeiungen.

Doch das ist noch nicht alles. Diese sich selbst erfüllenden Prophezeiungen begrenzen unseren Handlungsspielraum. Sie hindern uns daran, neue Strategien, andere Methoden oder Verhaltensweisen auszuprobieren. Nach dem Motto: So ist das halt, finde dich damit ab.

Das ruft mich auf den Plan, denn ich erlebe immer wieder, wie Unternehmer zu neuer Form auflaufen, wenn sie die Perspektive wechseln und plötzlich neue Wege entdecken, wie sie zum Ziel kommen.

Drei Dinge braucht es dazu:

  1. Das Bewusstsein, dass unsere Glaubenssätze NUR unsere Glaubenssätze sind, und keine allgemeingültigen Wahrheiten
  2. Offenheit für Neues: Neues Wissen, neue Methoden, neue Erkenntnisse – auch neue Erkenntnisse über sich selbst
  3. Die Bereitschaft, den ersten Schritt in eine neue Richtung zu gehen

Wir selbst sind der Dreh- und Angelpunkt aller Veränderung. Anders gesagt: Wenn wir uns verändern, verändert sich die Welt um uns herum.

Sie suchen nach dem Impuls, der Sie weiterbringt? Rufen Sie mich an oder wählen Sie Ihren Wunschtermin für ein kostenloses Erstgespräch!

Ihre
Ursula Schulz